top
logo

TCW
Textile-Car-Wash-Systeme GmbH

Weichselstraße 17
36043 Fulda
Fon: +49 (0)661.9011606
Fax: +49 (0)661.9011607

Anfrage per Email

 


Start 2003-04 Ostfriesischer Kurier
Einzige Microvel-Waschanlage im Landkreis Aurich Druckbutton anzeigen? E-Mail

Keine langen Wartezeiten mehr - Sehr umweltfreundlich
olh Norden. Neu eröffnet haben Udo und Ralf Eilers den Autowaschpark Am Schlicktief in Norden.

Nach dem Kauf der Waschanlage, die sich für einige Zeit nicht in Betrieb befand, haben die beiden Brüder die Anlage von einer herkömmlichen Waschstraße mit Kunststoffbürsten auf eine so genannte Textil-Microvelwaschanlage umgestellt. Es ist die einzige dieser Art im Landkreis Aurich.

 

{vsig}presse/2003.04{/vsig}

{vsig_c}0|03-04_Ostfriesischer Kurier.jpg||04-2003 Ostfriesischer Kurier{/vsig_c}

Im Gegensatz zu den meisten Waschanlagen, die einfache Kunststoffbürsten verwenden, arbeitet die Anlage im Autowaschpark Eilers mit besonders lackschonenden Bürsten aus dem sehr elastischen Textil Microvel®. „Durch diese gründliche und schonende Wäsche wird der Werterhalt des Autos deutlich erhöht", erklärt Ralf Eilers. Das ist aber längst nicht der einzige Unterschied zu anderen Waschanlagen. Hochdruckvorwäsche, Insektenentferner und Felgenspezialreiniger sind bereits im Preis enthalten. In der Regel fallen bei herkömmlichen Waschanlagen für diese Leistungen Extrakosten an. Der Kunde muss sein Fahrzeug nicht einmal mehr verlassen, denn die komplette Vorreinigung wird vom Personal übernommen. Die Waschstraße ist außerdem in der Lage, mehrere Autos gleichzeitig zu waschen, so dass lange Wartezeiten entfallen. Dank einer modernen Mikrofilteranlage ist diese Waschstraße besonders schonend zur Umwelt.
Im Autowaschpark Eilers werden für die Wäsche eines Autos 400 bis 500 Liter Wasser verwendet. Durch die Mikrofilteranlage werden jedoch 95 Prozent des kostbaren Wassers wieder aufbereitet. Umweltfreundlicher geht es kaum. Je besser die Vorreinigung und je mehr Wasser verwendet wird, desto schonender wird der Lack gereinigt. Wenn der Kunde nach der Vorreinigung sein Fahrzeug auf das Förderband gefahren hat, kann er sich gemütlich zurücklehnen. Das Auto wird jetzt automatisch durch die Waschstraße befördert. Durch die elastischen Mikrofasern der Bürsten ist ein behutsamer Schmutzabtrag garantiert. Insgesamt elf solcher Bürsten sind während der gesamten Reinigung im Einsatz. Zum Vergleich: Herkömmliche Waschanlagen haben lediglich drei Kunststoffbürsten. Am Ende des Waschvorgangs wird das Auto natürlich auch intensiv getrocknet. Eine Mikrovelwäsche lässt keine Materialablagerungen zu.
Für regelmäßige Kunden haben sich Udo und Ralf Eilers noch ein Bonbon einfallen lassen: Wer den Autowaschpark zehn Mal genutzt hat, bekommt die elfte Wäsche gratis. Für die nahe Zukunft haben Udo und Ralf Eilers sich für Stammkunden noch als zusätzliches Bonbon den Waschpass einfallen lassen. Außerdem ist noch eine Autopolieranlage geplant. Geöffnet hat der Autowaschpark montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr und sonnabends von 8 bis 18 Uhr.

Quelle: Ostfriesischer Kurier – Verlagssonderrseite (Seite 11); Freitag, 04. April 2003

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. September 2009 um 09:38 Uhr
 

Aktuelle Produkte

Banner

bottom

© TCW Textile Car-Wash-Systeme GmbH | Konzept und Realisation: x-medios · cross media agentur.

type=